• Schloss Schacksdorf

SCHLOSSMUSIK - Jazztrio

Mit dem Außnahme-Bassist Johannes Finkas gastiert am 10.07.22 das Jazztrio Wahnschaffe-Fink-Leipnitz ab 16:00 im Schloss Schacksdorf.


Mit dem international angesehenden Bassisten Johannes Fink setzt die Konzertreihe im Schloss Schacksdorf am 10. Juli ihre Konzerte fort. Mit dem Trio Wahnschaffe-Fink-Leipnitz kommt wieder ein bekanntes Jazz-Ensemble aus Berlin, welches von der Fachpresse ausgezeichnet worden ist.

Johannes Fink hat nach 10-jähriger Ausbildung als Schlagzeuger noch die Instrumente Klavier und Gitarre gelernt. Autodidaktisch hat er am Kontrabass und am 5-saitigen Cello (Quarten-Stimmung) seinen unverwechselbaren eigenen Sound entwickelt. Er lebt seit ca. 1995 als Musiker und Komponist in Berlin, wo er mit mehreren Bands u.a. im Auftrag des Goethe-Instituts in der ganzen Welt unterwegs ist, wie z.B. in Aserbaidschan, Athen, Amsterdam, Bandung, Estland, Genf, Hanoi, Jakarta, Kuala Lumpur, Lissabon, Los Angeles, Manila, Paris, Pori, Rom, Rotterdam, Singapur, Surabaya, Wien, Zürich, Zypern... Er kann auf Zusammenarbeiten mit Lee Konitz, Alexander von Schlippenbach, Tim Berne, Kurt Rosenwinkel, Michael Wollny, Till Brönner, Rolf und Joachim Kühn, Conny Bauer, Ack van Rooyen, John Schröder, Rudi Mahall, Thomas Stanko, Heinz Sauer, Daniel Erdmann, Louis Sclavis, Gebhard Ullmann, Aki Takase, Silke Eberhart und Greg Cohen zurückblicken.


Der Saxophonist Felix Wahnschaffe kommt aus Berlin in Berlin und erhielt seine musikalische Ausbildung an der HDK bei David Friedman, Siggi Busch und Dave Liebman.

Er arbeitete u.a. mit Ronnie Bourrage, Miroslav Vitous, John Tchicai, Alex v. Schlippenbach, Sam Rivers, Aki Takase, Simon Nabatov, Matthias Schubert, Ed Schuller, John Betsch und Steve Lacy zusammen. 1997 folgte ein Kompositionsstipendium in New York.Er leitete diverse Ensembles, für die er auch die Musik komponierte. Hauptwerk ist seit 20 Jahren die Band "Das Rosa Rauschen" in der auf hohem Niveau kammermusikalisch-zeitgenössischer Jazz auf polyphoner Basis zum besten gegeben wird. (John Schröder Git, Oliver Potratz Bass, Eric Schaefer Drums )


Mit Jan Leipnitz, komplettiert einer der vielseitigsten Schlgzeugern das Trio. Er konzertiert mit Gebhard Ullmann, Johannes Fink, Gerhard Gschlössl, Sean Pentland und vielen anderen und gastiert regelmäßig in Deutschland und Europa.


Das Konzert findet am Sonntag, 10. Juli um 16:00 statt. Tickets zum Preis von 18,50€ können in den Touristeninformation Forst (Lausitz) erworben werden. Wir freuen uns über Reservierungen für die Abendkasse per Mail schloss-schacksdorf@outlook.de oder per Telefon 0176 2406 2702.